Tee Geschichte:

Als Ursprungsland des Tees gilt China, denn dort wurde schon vor 5000 Jahren die Wirkung des Teeblatts beschrieben. Einer Legende zufolge, war die Entdeckung des Tees reiner Zufall. Der chinesische Kaiser Shen Nung (2737 v. Chr.), ...

erfahren Sie mehr: lebensmittellexikon Tee oder Zentrum der Gesundheit

 
 

Frauenbeschwerden - zur Regelung der Monatsblutung

Sanddorn, Hanfkraut, Johanniskraut,
Thymian, Frauenmantel, Tausendgüldenkraut

       
 

Schlaf Gut Tee,

Geht es Ihnen wie vielen Menschen? Sie finden einfach keinen Schlaf? Geniessen Sie eine feine Tasse dieses wunderbaren Kräutertee mit HanfBlütenfeinschnitt mindestens 1 Stunde vor dem zu Schlafen gehen. Spüren Sie, wie sich Ihr ganzes Körpersystem runter fährt und Sie schon bald in den Woken schweben.

Baldrian, Passionsblumenkraut, Mellissenblätter, Pfefferminz, Fenchel, Kümmel, Anis, Hagenbutterschalen, Rosmarin, Ringelblumenblüten, Hanf.

       
 

Schlaf und Beruhigungstee

Orangenblüten, Zitronenmelisse, Johanniskraut, Verveine, Lavendelblüten, Hanf

       
             
             
             
             
             

 

 
Tee und was man darüber sagt

Gute zwei Liter Kräutertee und stilles Mineralwasser am Tag helfen den Nieren, viel Ballast aus dem Körper zu schwemmen.
 
         
     
  Frauenginseng - Jiaogulan  -  Das Kraut der Unsterblichkeit
 
 
  In Thailand und China werden frische Blätter als Salat oder spinatähnlich verwendet. Aus den getrockneten Blättern kann auch Tee zubereitet werden.
Als Tee kann ist der Jiaogulan eher ein kräftiger Tee mit einem süss-herben Geschmack, der Ihre Energien wieder ins Gleichgewicht bringt und das Wohlbefinden verbessert. Es wirkt immer ausgleichend und harmonisierend. Nebenwirkungen sind nicht bekannt
In Südostasien zählt die Jiaogulan zu den meist eingenommenen Heilpflanze für viele organische Leiden.
Das Kraut der Unsterblichkeit eignet sich auch gut als Schlingpflanze. Sie wachst sehr schnell. Jiaogulan erhalten Sie bei
Bottipflanzen.ch        Tee Bestellen:
 
     
   
  Der Pflanze werden viele Heilkräfte nachgesagt, wie z.B. Immun- und Herzstärkend sowie Stressabbauend und Ausgleichend.

Eine Liste der wichtigsten nachgewiesenen Wirkungen von Jiaogulan:

- Linderung chronischer Bronchitis
- Blutbildend: Die Bildung weißer Blutkörperchen wird unterstützt.
- Blutdruck: Hoher Blutdruck wird normalisiert, niedriger Blutdruck wird angehoben.
- Cholesterin - Spiegel: Jiaogulan senkt den LDL-Spiegel. Gewichtsreduzierende Wirkung.
- Diabetes: Senkt Blutzucker und Blutfette.
- Herzstärkung: Verbessert die Durchblutung von Herz und Kreislauf, verhindert die Verklumpung von Blut.
- Immunsystem: Die Tätigkeit der Lymphozyten wird gestärkt.
- Krebshemmend: enthält das tumorhemmende Glykosid Ginsenosid Rh2.


Lesen Sie mehr über diese Wunderpflanze:
Flyer
 
     
  Eine Liste über phytowirksoffe - Vitamine - Mieralstoffe